Die Herrnhuter im Rhein-Main-Gebiet
Eine Kirche mit vielen Namen

Brüder-Unität: der offizielle Name. Er ist über 500 Jahre alt und kommt aus Böhmen und Mähren, wo die Ursprünge unserer Kirche liegen: die böhmische Reformation, die mit den Predigten des Jan Hus ihren Anfang nahm.

Herrnhuter Brüdergemeine: der gebräuchlichste Name in Deutschland bezieht sich auf den Ort Herrnhut in Sachsen. Dort sammelte sich im 18. Jahrhundert eine Flüchtlingsgemeinde aus Mähren auf dem Gut des Grafen Zinzendorf. Es entstand eine „Erneuerte Brüder-Unität“. Schwestern und Brüder brachen bald schon wieder auf, um als Missionare ihr Leben mit Sklaven und anderen Benachteiligten in fremden Völkern zu teilen. Es wurde ein Netz von miteinander verbundenen Gemeinden in verschiedenen Erdteilen geknüpft.

Moravian Church: ist der internationale Name. Etwa 80% der Mitglieder unserer Kirche sind auf der südlichen Erdhalbkugel zuhause. So hat der christliche Glaube für uns immer damit zu tun, dass wir uns über Grenzen hinweg austauschen und (mit-)teilen, was wir haben.

Die Herrnhuter Brüdergemeine ist eine evangelische Freikirche mit etwa 1 Million Mitgliedern in aller Welt. Etwa 6000 Herrnhuter leben in Deutschland in 16 verschieden strukturierten Gemeinden.

Als Freikirche steht die Brüdergemeine der Evangelischen Kirche sehr nahe. Viele Mitglieder sind Doppelmitglieder und gehören auch zu einer Evangelischen Landeskirche. In der Lehre unterscheidet die Herrnhuter Brüdergemeine sich nicht von anderen evangelischen Kirchen. Wichtig ist uns, dass wir den Glauben persönlich ernst nehmen, ohne andere über den „richtigen Glauben“ belehren zu wollen.
Impressum / Disclaimer